Malaga Transfer Facebook Malaga Transfer Twitter Malaga Transfer Instagram
English  Deustche  Español  Russian  Dutch
×

Ein Besuch in Torrox

Torrox
An der östlichen Costa del Sol, im Herzen der Berglandschaft bekannt als Axarquía, liegt das schöne Dorf Torrox. Wie alle Dörfer in der Gegend hat auch Torrox ein ausgeprägtes arabisches Erbe, mit engen Straßen und weißgetünchten Häusern; diese Gemeinde hebt sich jedoch unter den anderen hervor, da sie bekannt ist für das „beste Klima in Europa“.

Wetter Torrox

Dieses milde tropische Klima das ganze Jahr über beruht auf der Lage zwischen dem Meer und den hohen Bergen der Sierra Almijara, die die Region von kalten Winden schützt.

Dieses privilegierte Klima hat nicht nur den Anbau tropischer Früchte gefördert sondern auch eine große Anzahl von Ausländern angezogen und in der Tat beherbergt Torrox eine der größten Kolonien deutscher Einwohner in Spanien.

Reiseziele in Torrox

Dieser Ort hat jedoch über die Jahrhunderte viele Völker und verschiedene Kulturen erlebt, die ihre Spuren und Bauwerke hinterlassen haben. Nachfolgend nennen wir einige, die einen Besuch wert sind.

Der Küstenabschnitt von Torrox ist ein beliebtes Sommer-Urlaubsziel. In der Nähe der Leuchtturmes von Torrox befindet sich eine archäologische Stätte aus Römerzeiten, eine der wichtigsten archäologischen Stätte in der Provinz Málaga, bestehend aus einer Villa, Thermalbädern, einer Salzfisch-Fabrik, Keramik-Brennöfen und einem Friedhof.
Leuchtturmes von Torrox

Der Bereich ist durch einen Glasboden eines Aussichtspunktes einsehbar, der sich über den Ruinen befindet und von wo man eine schöne Aussicht über die Küste genießen kann.

Aus muslimischen Zeiten gibt es kaum Überreste außer den Straßen und Häusern der Altstadt. Die Axarquía war einer der Hauptpunkte der Rebellion gegen die Reconquista und nachdem sie niedergemacht wurde, wurden ihre Einwohner deportiert und deren Andachtsorte in Kirchen umgebaut. Generell kann man sagen, dass an jedem Ort, an dem sich eine Kirche aus dem 15. Jahrhundert befindet, sich dort vorher eine Moschee befunden hat. Ein schönes Beispiel ist die Kirche de la Encarnación aus dem 15. Jahrhundert.

Im Dorf gibt es auch einige Wachtürme aus muslimischen Zeiten, die damals allgemein benutzt wurden um vor häufigen Piraten-Attacken an der Küste zu warnen; diese Wachtürme sind Torre del Morche und Torre de Calaceite.

Von der bourgeoisen Blüte der Region zeugt das Haus Casa de la Joya aus dem 19. Jahrhundert, das sich einst inmitten eines üppigen Gartens befand und der heutzutage leider nicht mehr existiert.

Das schöne weiße Kloster Nuestra Señora de las Nieves im Mudéjar Stil ist nun restauriert und wird gegenwärtig für kulturelle Veranstaltungen des Rathauses benutzt.
Kloster Nuestra Señora de las Nieves

Etwa 4 km vom Dorf entfernt befindet sich Torrox Costa mit insgesamt 7 Stränden: Playa de Ferrara, Playa del Cenicero, Playa del Peñoncillo, El Morche, Vilches, Mazagarrobo und Calaceite. Die längsten und wichtigsten sind die Strände Ferrara und El Morche, die über alle Dienstleistungen, Cafés, Hotels und Restaurants usw. verfügen.
Playa del Peñoncillo

Natur: Torrox liegt in den Hügeln der Sierra Almijara mit deren höchstem Gipfel Navachica mit 1.831 Metern. Diese Bergkette bildet zusammen mit der Sierra Tejeda und der Sierra de Alhama (bereits zur Provinz Granada gehörend) einen grandiosen Naturpark mit Gipfeln über 2000 Metern in der Nähe des Meeres, eine wunderbare Gegend zum Wandern, die Tierwelt zu entdecken und spektakuläre Aussichten zu genießen.
Torrox Costa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.